Suche
Close this search box.

Zirbenweg – Eine Wanderung durch die alpinen Schönheiten Tirols

Die Alpenregion Tirol ist berühmt für ihre atemberaubenden Landschaften und vielfältigen Wandermöglichkeiten. Eine der herausragenden Wanderungen in dieser Region ist der Zirbenweg. Diese Tour, die zwischen Patscherkofel und Tulfes verläuft, bietet nicht nur herrliche Aussichten, sondern auch ein einzigartiges Naturerlebnis. In diesem Blogbeitrag möchte ich dir alles Wissenswerte über diese Wanderung näherbringen.

Der Startpunkt: Patscherkofel

Deine Wanderung beginnt am Patscherkofel, einem Berg, der sich majestätisch über Innsbruck erhebt. Mit der Patscherkofelbahn erreichst du bequem die Bergstation, die auf einer Höhe von etwa 1.952 Metern liegt. Von hier aus startet der Zirbenweg, der seinem Namen alle Ehre macht.

Inhalt

Der Weg: Ein Paradies aus Zirben und Panoramablicken

Der Zirbenweg erstreckt sich über eine Länge von rund 7 Kilometern und führt durch einen der ältesten Zirbenbestände der Alpen. Zirbenbäume, die für ihre Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit bekannt sind, prägen das Bild dieser Wanderung. Die majestätischen Bäume strahlen eine besondere Ruhe und Erhabenheit aus, die sich auf jeden Wanderer überträgt. Einige der stärksten Zirben hier sind beeindruckende 250 Jahre alt, und die älteste Zirbe im „Ampasser Kessel“ ist sogar über 700 Jahre alt.

Die Strecke ist gut markiert und leicht begehbar, was sie auch für Familien und weniger erfahrene Wanderer attraktiv macht. Der Weg verläuft größtenteils auf einer Höhe von etwa 2.000 Metern und bietet atemberaubende Ausblicke auf das Inntal und die umliegenden Berggipfel. Besonders beeindruckend ist der Panoramablick auf die Stubaier und Zillertaler Alpen sowie die Möglichkeit, an klaren Tagen bis zu 400 Alpengipfel zu sehen.

Karte des Zirbenwegs in den Tiroler Alpen, die die Route von Patscherkofel zum Schaflegerkogel zeigt
https://www.tirol.at/reisefuehrer/sport/wandern/wandertouren/a-tagestour-patscherkofel-zirbenweg-tulfes

Die Anreise und Streckenbeschreibung von Zirbenweg

Der Zirbenweg ist ein beliebter Wanderweg in den Tuxer Alpen, Tirol, Österreich. Diese Tour bietet dir atemberaubende Ausblicke auf das Inntal und führt durch einen der größten Zirbenbestände Europas.

Deine Wanderung beginnt an der Tulfein Alm auf einer Höhe von 1.735 Metern. Du erreichst die Alm entweder mit dem Auto über die A12 bis zur Ausfahrt Hall in Tirol, weiter über die B171 bis Tulfes und dann auf der Tulfesbergstraße bis zum Parkplatz der Glungezerbahn. Alternativ kannst du auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Hauptbahnhof Innsbruck mit der Buslinie 4134 bis zur Haltestelle Tulfes Glungezerbahn fahren. Von Tulfes bringt dich die Glungezerbahn zur Mittelstation Halsmarter und weiter zur Bergstation Tulfein Alm.

Von der Tulfein Alm aus folgst du der Beschilderung „Zirbenweg“ (Weg Nr. 160). Der Weg führt zunächst leicht bergab und quert mehrere kleine Bäche. Nach etwa einer Stunde erreichst du die Tiefentaler Alm auf 1.736 Metern Höhe. Hier bietet sich eine kurze Rast an, um die Aussicht auf das Inntal zu genießen.

Der Weg führt weiter auf dem gut markierten Zirbenweg, der größtenteils auf gleicher Höhe verläuft und immer wieder schöne Ausblicke bietet. Nach weiteren anderthalb Stunden erreichst du die Boscheben auf 2.035 Metern, wo es eine kleine Hütte gibt. Von der Boscheben führt der Weg leicht abwärts zur Alpenrosenhütte auf 1.800 Metern Höhe. Dies ist ein guter Ort für eine ausgiebige Rast und eine Jause.

Weiter führt der Zirbenweg, leicht ansteigend, zum Patscherkofel Schutzhaus auf 1.964 Metern. Ab hier hast du die Möglichkeit, mit der Patscherkofelbahn ins Tal zu fahren oder weiter zu wandern. Entscheidest du dich für den Abstieg mit der Patscherkofelbahn, kannst du von Igls aus mit dem Bus nach Innsbruck oder zurück nach Tulfes fahren. Alternativ kannst du zu Fuß auf dem Wanderweg Nr. 21 bis zur Patscher Alm und weiter nach Igls absteigen, was etwa eineinhalb Stunden dauert.

Die reine Gehzeit für die Tour beträgt etwa vier bis fünf Stunden, mit Pausen solltest du insgesamt etwa sechs Stunden einplanen. Der Zirbenweg ist leicht bis mittelschwer und gut markiert und gepflegt, mit nur wenigen steileren Passagen. Die beste Zeit für diese Wanderung ist von Juni bis Oktober. Achte auf die Wetterverhältnisse und brich die Tour bei Gewittergefahr rechtzeitig ab. Respektiere die Natur und nimm deinen Müll wieder mit ins Tal.

Der Zirbenweg ist eine wunderbare Möglichkeit, die Tiroler Bergwelt und ihre einzigartige Flora zu erleben. Viel Spaß und eine gute Wanderung!

Almgasthaus Boscheben

Boscheben liegt malerisch in den Tiroler Alpen und bietet eine ideale Unterkunft für Natur- und Wanderfreunde. Auf 2.030 Metern Höhe gelegen, begeistert das Berggasthaus mit spektakulären Ausblicken und direktem Zugang zum Zirbenweg. Die gemütlichen Zimmer und herzliche Gastfreundschaft machen den Aufenthalt unvergesslich. Regionale Spezialitäten im hauseigenen Restaurant runden das Erlebnis ab. Boscheben ist ein perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen und Erholung in der alpinen Natur.

Schlusswort

Der Zirbenweg bietet atemberaubende Ausblicke auf das Inntal und führt durch malerische Zirbenwälder mit vielfältiger Flora und Fauna. Gute Vorbereitung mit wetterfester Kleidung und Wanderschuhen ist wichtig. Starte früh, um die Ruhe und die besten Plätze zu genießen. Die Anreise ist bequem mit dem Auto zur Patscherkofelbahn-Talstation oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus Linie J oder Straßenbahnlinie 6). Der Weg ist ideal für Naturliebhaber und Wanderfreunde, egal ob erfahren oder gelegentlich.

Bildnachweis

©Onlinereiseführer Tirol – tirol.at

©Glungezerbahn – glungezerbahn.at

©Zirbenweg Patscherkofel – tirol.at

Empfohlene Unterkünfte im Zillertal

Teilen:

Wetter

Erhalten Sie Beitrags-Updates!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um neue Fotos, Tipps und Blogbeiträge zu sehen.

Subscribe to My Newsletter

Subscribe to my weekly newsletter. I don’t send any spam email ever!