Suche
Close this search box.

Speicher Zillergründl: Ein Paradies in den Alpen

Die österreichischen Alpen sind ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderfreunde. Ein besonderes Highlight ist der Speicher Zillergründl, ein beeindruckender Stausee inmitten der Zillertaler Alpen.

 In diesem Blogartikel möchte ich euch diesen malerischen Ort vorstellen, seine Besonderheiten erläutern und eine detaillierte Wegbeschreibung geben, wie ihr sowohl per Auto als auch zu Fuß dorthin gelangt.

 

Inhalt

Der Speicher: Ein Überblick 

Der Speicher Zillergründl ist ein Stausee im Zillertal in Tirol, der auf einer Höhe von etwa 1.850 Metern liegt. Der See dient als wichtiger Wasserspeicher für die Stromerzeugung im Verbund-Kraftwerk Häusling. Mit seiner türkisblauen Farbe, umgeben von schroffen Berggipfeln, bietet der Stausee ein atemberaubendes Panorama.

Technische Ínfos:

  • Staudamm: Der Zillergründl-Damm ist ein Steinschüttdamm mit einer Höhe von 186 Metern und einer Länge von 494 Metern.

 

  • Speichervolumen: Der See hat ein Fassungsvermögen von ca. 90 Millionen Kubikmetern Wasser.

 

  • Nutzung: Hauptsächlich zur Stromerzeugung im Kraftwerk Häusling, das eine Leistung von 360 Megawatt hat.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Neben der beeindruckenden Technik bietet der Speicher Zillergründl zahlreiche Freizeitmöglichkeiten:

  • Wandern: Es gibt zahlreiche Wanderwege rund um den Stausee. Besonders empfehlenswert ist die Wanderung zur Plauener Hütte.

 

  • Fotografie: Die Umgebung bietet spektakuläre Fotomotive, besonders in den frühen Morgenstunden und bei Sonnenuntergang.

 

  • Naturbeobachtung: Die Region ist reich an Flora und Fauna, und mit etwas Glück kann man Murmeltiere und Steinadler beobachten.

 

Wegbeschreibung zum Speicher Zillergründl

Zu Fuß:

Start in Mayrhofen: Beginnt eure Wanderung im Ortszentrum von Mayrhofen und folgt den Schildern Richtung Ginzling/Zillergrund.

Wanderung nach Ginzling: Der malerische Weg durch das Zillergrundtal führt euch entlang der Ziller, durch saftige Wiesen und dichte Wälder. Die Wanderung nach Ginzling dauert etwa 2 Stunden und ist leicht bis mittelschwer.

Von Ginzling zum Zillergrund: In Ginzling folgt ihr den Schildern zum Zillergrund. Der Weg führt weiter ins Tal hinein, vorbei an beeindruckenden Felsformationen und kleinen Wasserfällen.

Aufstieg zum Speicher Zillergründl: Nach etwa 5 Kilometern beginnt der steilere Aufstieg zum Stausee. Festes Schuhwerk und gute Kondition sind erforderlich. Die Wanderung von Ginzling bis zum Speicher Zillergründl dauert etwa 3 bis 4 Stunden.

 

Wegbeschreibung mit dem Auto

Start in Mayrhofen: Nehmt die B169 (Zillertalstraße) Richtung Süden.

Richtung Ginzling: Nach 10 km erreicht ihr Ginzling. Folgt den Schildern „Zillergrund“ und „Stausee Zillergründl“.

Fahrt durch das Zillergrundtal: Die kurvenreiche Straße bietet viele Aussichtspunkte.

Parkmöglichkeiten: Nach 15 km erreicht ihr den Parkplatz „Bärenbad“. Im Sommer fährt ein Shuttlebus zum Stausee.

Tipps für den Besuch

  • Beste Reisezeit: Die beste Zeit für einen Besuch ist zwischen Mai und Oktober, wenn die Wanderwege schneefrei sind.

 

  • Ausrüstung: Neben festem Schuhwerk und wetterfester Kleidung solltet ihr auch ausreichend Wasser und Snacks mitnehmen.

 

  • Verhalten in der Natur: Bitte respektiert die Natur und nehmt euren Müll wieder mit. Haltet euch an die ausgeschilderten Wege und genießt die unberührte Bergwelt.

Schlussworte

Der Speicher Zillergründl ist ein faszinierendes Ausflugsziel, das Technik und Natur auf beeindruckende Weise vereint. Egal, ob ihr eine anspruchsvolle Wanderung plant oder einfach nur die atemberaubende Aussicht genießen wollt – ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Viel Spaß beim Entdecken der Zillertaler Alpen!

Häufig gestellte Fragen

Ja, im Sommer gibt es einen Shuttlebus vom Parkplatz „Bärenbad“ direkt zum Stausee.

 Die Wanderung von Mayrhofen nach Ginzling dauert etwa 2 Stunden. Von Ginzling zum Speicher Zillergründl sind es weitere 3 bis 4 Stunden.

Ja, es gibt in der Umgebung von Mayrhofen und Ginzling verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten, von Hotels über Pensionen bis hin zu Berghütten.

Ja, die Umgebung des Stausees bietet auch familienfreundliche Wanderwege und zahlreiche Plätze, an denen Kinder die Natur erkunden können. Es ist jedoch ratsam, die Kinder gut zu beaufsichtigen, insbesondere auf den steileren Streckenabschnitten.

Zillergündl

Speicher Zillergründl: Ein Paradies in den Alpen

Die österreichischen Alpen sind ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderfreunde. Ein besonderes Highlight ist der Speicher Zillergründl, ein beeindruckender Stausee inmitten der Zillertaler Alpen. In diesem Blogartikel möchte ich euch diesen malerischen Ort vorstellen, seine Besonderheiten erläutern und eine detaillierte Wegbeschreibung geben, wie ihr sowohl per Auto als auch zu Fuß dorthin gelangt.

Weiterlesen »
Weingut

Weingut Romasi: Ein Schatz mitten in Tirol

Das Weingut Romasi, gelegen am malerischen Hattingerberg in Platten, Gemeinde Telfs, repräsentiert beispielhaft nachhaltigen und naturnahen Weinanbau in Nordtirol. Diese einzigartige Lage bietet ideale Bedingungen für den Weinanbau, geprägt von hohen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht, die den Trauben helfen, ein intensives Aroma und eine ausgewogene Säure zu entwickeln. Der mineralstoffreiche Boden verleiht den Weinen zusätzliche Komplexität und Tiefe.

Weiterlesen »
Talbach Wasserfall fließt durch einen Wald mit einer kleinen Holzbrücke im Hintergrund, Zillertal, Tirol, Österreich

Talbach Wasserfall: Ein verstecktes Juwel im Zillertal

Der Obernberger See, eingebettet in die malerische Landschaft der Tiroler Alpen, ist ein echtes Juwel. Umgeben von dichten Wäldern und majestätischen Bergen, bietet der See ein atemberaubendes Panorama, das Besucher zu jeder Jahreszeit verzaubert. Die klare, spiegelnde Wasseroberfläche reflektiert die beeindruckende Berglandschaft und schafft eine friedliche Atmosphäre, die ideal für Wanderer, Naturfotografen und Ruhesuchende ist.

Ein Besuch am Obernberger See ist unvollständig ohne eine Wanderung entlang der gut markierten Wege, die rund um den See führen und spektakuläre Ausblicke bieten. Im Herbst verwandelt sich die Region in ein farbenfrohes Wunderland, das mit seinen goldenen und roten Laubtönen die perfekte Kulisse für unvergessliche Naturerlebnisse bietet. Planen Sie Ihren Ausflug und erleben Sie die unberührte Schönheit dieses alpinen Paradieses.

Weiterlesen »
Teilen:

Top Unterkünfte

Wetter

Erhalten Sie Beitrags-Updates!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um neue Fotos, Tipps und Blogbeiträge zu sehen.

Subscribe to My Newsletter

Subscribe to my weekly newsletter. I don’t send any spam email ever!